#1

Stench of Decay - Where Death And Decay Reign (2009)

in Aktuelles 30.05.2012 00:43
von T.B. • 193 Beiträge

STENCH OF DECAY - Where Death and Decay Reign



Land: Finnland
Jahr: 2009
Label: Demo, Detest Rec.
Klingt wie: Cruciamentum, alte Amorphis, Demigod, Grave Miasma


STENCH OF DECAY sind eine 2004 gegründete Band aus Finnland, die die - dünn gesäte - DM Tradition ihres Heimatlandes sehr überzeugend rezipiert. Die Typen haben 2 Demos & 1 EP auf Detest Records draußen sowie kürzlich nochmal alles zusammen remastert auf eine CD geschmissen.
"Where Death And Decay Reign" ist das zweite Demo und da das Tape von Detest auf Vinyl herausgebracht wurde, kann man sich eventuell schon halbwegs denken, dass der Sound nicht Demo-, sondern Albumqualität hat (die YouTube-Dinger klingen irgendwie viel schlechter). In der Tat ist die Produktion bombe. Prall, fett und finster. Bassdrum wummert schön im Nacken und Snare ist herrlich knackig.
Und was ist das für Musik?
STENCH OF DECAY kommen dem monumental-düsteren GRAVE MIASMA / CRUCIAMENTUM-Feeling sehr sehr nahe, nur dass sie nicht nur einen besseren Sänger haben, sondern auch auf diese Schrammel-Breaks verzichten. Hinzu kommen ein deftiger alte AMORPHIS / DEMIGOD "Slumber of Sullen Eyes"-Vibe und entzückende Leads, keine Spure von "-core", fast gar kein Blast, fertig ist pure old school Kopfnick Death Metal awesomeness!
Der dritte von den vier (recht langen) Songs kann in dieser Hinsicht die atmosphärische Qualität nicht ganz halten, tritt jedoch ebenso Arsch und wird von einem sehr gelungenen ABHORRENCE "Vulgar Necrolatry"-Cover gefolgt, bei dem der Original-ABHORRENCE-Sänger die Vocals übernimmt. Geil.



zuletzt bearbeitet 01.06.2012 14:19 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Strahlenhammer
Forum Statistiken
Das Forum hat 164 Themen und 235 Beiträge.