#1

Cornigr - Relics of Inner War (2011)

in Aktuelles 04.06.2012 12:16
von T.B. • 193 Beiträge

(contributed by S.)

Cornigr - Relics of inner War



Land: Finnland
Jahr: 2011
Format: Tape, später LP
Label: Saturnian Productions
Spielzeit: 30 min
Klingt wie: eine finstere Reise in den Wahnsinn


Also das Teil hat mich mal spontan umgehauen, wenngleich ich einen Teil Songs schon kannte, da mal eine 7"EP geplant war, aus der aus verschiedenen Gründen nichts wurde. CORNIGR ist ein Solo-Projekt vom HORNA-Drummer Vajnaia, der auch an wechselnden Instrumenten bei SARGEIST, VITSAUS und einigen anderen Bands tätig ist. Auf dem Tape sind 30 Minuten Material - wobei ich nicht genau weiß, ob es sich um eine neue Aufnahmesession oder um eine vollständige Ursprungssession handelt - egal. Das Material ist großartig. Ich habe schon lange kein so intensives, morbides und fesselndes Black Metal Werk gehört, welche sogar mit einer für mich irgendwie innovativen Riffführung aufwarten kann und trotzdem so nostalgisch klingt, wie es nur geht. "Shroud of Satan" ist und bleibt der stärkste Song der Aufnahme, wenngleich das Intermezzo "Rotten Embrace" (mehr kann es bei 2:04min nicht sein) starke Konkurrenz macht. "Death Trimorf" war schon bei der 7" Planung der schwächere Song - er ist es auch auf dem ganzen "Relics of inner War". Sofern man bei diesem Niveau von "schwach" reden kann. Spielzeit 30 Minuten - perfekt.

Erschien erstmal als Tape, limitiert auf 100 Stück und ich hätte es fast verpennt - zum Glück hatte Werewolf Records noch welche. Erscheint auch bald als LP, ich bestelle auf jeden Fall. Egal in welchem Format: Kaufen!

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Strahlenhammer
Forum Statistiken
Das Forum hat 164 Themen und 235 Beiträge.