#1

Ars Macabra / Cosmic Ekpyrosis - Nil Sine Deo (2011)

in Aktuelles 05.06.2012 15:59
von T.B. • 193 Beiträge

Ars Macabra / Cosmic Ekpyrosis - Nil Sine Deo



Land: Italien / Griechenland
Jahr: 2011
Label: Grom Rec.


Ich hätte nicht gedacht, jemals wieder einen Tonträger der Italiener von ARS MACABRA in den Händen zu halten. Zumindest nicht nach meiner Erst-und-bislang-Einzig-Begegnung in Form der Promo von 2003, die allenfalls durch ihre schier überwältigende Belanglosigkeit auffiel. Und bescheuerte Songtitel wie „Sturmgeschütz Of Chaos“. In den acht Jahren zwischen da und hier waren ARS MACABRA anscheinend nicht untätig, haben jetzt einen echten Drummer, sich durch diverse LineUp-Änderungen sowieso zu einer richtigen Band gemausert und nicht zuletzt in der Zwischenzeit auch eine gehörige Nase voll MARDUK und WATAIN zu sich genommen. Das dürfen jedenfalls die stilistischen Referenzen ihrer drei druckvoll produzierten Songs auf vorliegender Split sein. Es dominiert ein abwechselungsreiches Leadgitarrenspiel. Im Hintergrund grollt ein merkwürdig verzerrter Bass, das Geschrei ist Standard und das Drumming selbstbewusst. Eine positive Überraschung im Vergleich zu damals, wenngleich mich das etwas zufällige Songwriting mit den hektischen Breaks noch immer nicht sonderlich anmacht.
COSMIC EKPYROSIS stammen aus Griechenland und klingen bedeutend besser. Oder schlechter. Keine Ahnung. Irgendein Dateifehler des „promo package“ führte dazu, dass ich ganze 1 (in Worten: eine) Minute der Band hören konnte... und die gehörte zum Intro. Scheint häufiger vorzukommen, siehe MEPHORASH. Ich könnte mir die Mühe machen, das Label um eine korrekte Datei zu bitten, aber irgendwie ist mir die gesamte Veröffentlichung dafür zu egal.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Strahlenhammer
Forum Statistiken
Das Forum hat 164 Themen und 235 Beiträge.